Axonas ist ein Zettelkasten, der Notizen, Exzerpte und Zitate aufbewahrt. Weder stellen die Notizen meine abschließenden Gedanken dar noch drücken die gesammelten Exzerpte und Zitate unbedingt meine Meinung aus.

Als öffentlich begehbarer Buchstabengarten ist dieser Zettelkasten zugleich Bestandteil eines Austauschs an Gedanken und Ideen, den ich mit einigen Menschen pflege. Er ist ein Hilfsmittel im Wechselspiel von Rede und Widerrede und den Nutzen und die Grenzen eines solchen Buchstabengartens hat Sokrates in Platons Phaedros treffend beschrieben.

Wenn die Einschläge näher kommen 1

Risikomanagment ist bei Unternehmen so eine Sache. "Ganz wichtig" tönt es ja immer. Und selbstverständlich bekennt sich jeder zur unternehmerischen Verantwortung etc. Dass aber das Rumrandalieren an sozialer, kultureller oder ökologischer Umwelt mittlerweile eklatante Risiken für die Verursacher hervorbringt, will bei vielen immer noch nicht in den Kopf bzw in die Richtlinien fürs Tagesgeschäft. Irgendwann kommen die Einschläge dann näher und selbst dann tut man gerne noch so, als ob das alles ganz easy wäre.
SAN FRANCISCO California said Wednesday that it was suing six of the world's largest automakers, including General Motors and Toyota Motor, over global warming, charging that greenhouse gases from their vehicles have caused billions of dollars in damages. The lawsuit, filed in U.S. District Court in Northern California, was the first of its kind to seek to hold manufacturers liable for the damages caused by their vehicles' emissions, Bill Lockyer, the state attorney general, said. The lawsuit also names Ford Motor, Chrysler Motors, which is the U.S. arm of DaimlerChrysler of Germany, and the North American units of Honda Motor and Nissan Motor of Japan. (...)

"Automakers will need time to review this legal complaint," the industry group [Alliance of Automobile Manufacturers] said in a statement. "However, a similar nuisance suit that was brought by attorneys-general against utilities was dismissed by a federal court in New York."
International Herald Tribune, 20.09. 2006

Was glaubten eigentlich DaimlerChrysler und all die anderen, wie der kalifornische Staat reagieren würde, als der deutsche Konzern gemeinsam mit BMW, Ford, GM, Mazda, Mitsubishi, Porsche, Toyota, VW, Aston Martin, Ferrari, Honda, Hyundai, Isuzu, Kia, Maserati, Nissan, Peugeot, Renault, Subaru, Suzuki über ihre Verbände gegen das kalifornische Gesetz klagte, das den Kohlendioxidausstoß neu zugelassener PKW bis 2016 um 30 Prozent reduzieren möchte?

Und was glauben eigentlich jene europäischen Energiekonzerne, die weiter auf fossile Dreckschleudern setzen, was auf sie zukommen wird? Denn das da oben, das werden nicht die letzten Klageversuche sein. Das wirklich interessante juristische und wissenschaftliche Waffenarsenal wird derzeit im Keller noch geschärft. Und dann wird es nicht mehr ausreichen irgendwelche guten Seelen anzuheuern, die als machtlose Unternehmensfluffis fürs Ökosoziale durch die Konferenzen tingeln dürfen.

Weil es ja immer noch Menschen geben soll, die bei Esso tanken, ist vielleicht auch die folgende Meldung ganz interessant - damit es nicht heißt, dass nur die üblichen NGOs den Konzern auf dem Kicker haben:
A British scientific group, the Royal Society, contends that Exxon Mobil is spreading "inaccurate and misleading" information about climate change and is financing groups that misinform the public on the issue.

The Royal Society, a 1,400-member organization that dates back to the 1600s and has counted Isaac Newton and Albert Einstein as members, asked Exxon Mobil in a letter this month to stop financing these groups and to change its public reports to reflect more accurately the opinions of scientists on the issue.
International Herald Tribune, 21. September 2006

Auch hier werden die Einschläge näher kommen.

Trackback URL:
http://axonas.twoday.net/stories/2707635/modTrackback

Praxis der Aphrodisia

Spiegel

Herzlich willkommen. Sie sind nicht angemeldet. Sie können dennoch einen Kommentar abgeben.

Die Startseite finden Sie hier.


Kontakt und RSS

Sie erreichen mich über diese Emailadresse.


Creative Commons License

kostenloser Counter


Neue Feeds!

Zeigt den Feed an.


Translation Google:

See this page in English Voir cette page en francais