Axonas ist ein Zettelkasten, der Notizen, Exzerpte und Zitate aufbewahrt. Weder stellen die Notizen meine abschließenden Gedanken dar noch drücken die gesammelten Exzerpte und Zitate unbedingt meine Meinung aus.

Als öffentlich begehbarer Buchstabengarten ist dieser Zettelkasten zugleich Bestandteil eines Austauschs an Gedanken und Ideen, den ich mit einigen Menschen pflege. Er ist ein Hilfsmittel im Wechselspiel von Rede und Widerrede und den Nutzen und die Grenzen eines solchen Buchstabengartens hat Sokrates in Platons Phaedros treffend beschrieben.

Warum AXONAS in den Suchergebnissen von Google zensiert wird...

...wenn man nach dem Unternehmen "Easydentic" bei Google.de sucht, scheint mir eine legitime Frage.

Eine Anfrage, die ich heute nocheinmal an Google.de über das Kontaktformular sandte:


Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einer Woche habe ich über das Kontaktformular Ihrer Website die unten stehende Anfrage an Sie gerichtet. Ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, daß unter dem Stichwort "Easydentic" die URL

http://axonas.twoday.net/stories/2527087
("Weil Sie einzigartig sind..." - Sicherheitstechnologie in den Händen eines obskuren Geschäftsmilieus?")

von Ihnen ohne Angabe von öffentlich einsehbaren Gründen aus den Suchergebnissen entfernt wurde. [Vergleiche hier.]

Bisher habe ich keine Antwort von Ihnen erhalten. Ich wiederhole deshalb meine Anfrage an Sie. Vieleicht hat es ja Komplikationen bei der Übertragung oder Beantwortung gegeben?

Mit freundlichen Grüßen
Julio Lambing


Nachricht vom 18.09. 2006, abgesendet um 17 Uhr 07 auf dem Kontaktformular von Google.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

Google mußte sich in den letzten Monaten den schweren Vorwurf gefallen lassen, unethisch gehandelt zu haben, was die Löschung von Suchergebnissen bei kritischer Berichterstattung über politische Regimes etc. angeht. Um so sensibler reagiert man, wenn es scheint, dass man selbst von solchen Maßnahmen betroffen ist. Ich hege den unguten Verdacht, dass Ihr Unternehmen eine kritische Berichterstattung über problematische Geschäftsaktivitäten bewußt als Suchergebnis auf hintere Plätze verbannt hat:

Gibt man bei google.de das Stichwort "Easydentic" ein, ist bei der Aufführung der Suchergebnisse der Eintrag zu finden:
"Aus Rechtsgründen hat Google 1 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org." Folgt man aber den Hinweis auf "chilling effects" ist keine rechtliche Information zu finden, die jene Maßnahme erläutert, die zu einer solchen Behandlung der URL führt. Ein entsprechender Rechtstitel liegt also vermutlich nicht vor.

Man stellt dann bei etwas Recherche fest, daß dies die URL "http://axonas.twoday.net/stories/2527087/" zu betreffen scheint. Sie wird nur als Suchergebnis auf den Plätzen "20-30" angezeigt. Dies ist in anderen Suchergebnissen über andere Google-Länderversionen nicht der Fall. Dort landet der kritische Artikel über das Unternehmen auf den vorderen Plätzen. Der Autor des Artikels bin ich.

Eine ganze Reihe der in dem Artikel in dem Artikel behandelten Unternehmen werden von verschiedenen Medien und Organisationen kritisch ins Visier genommen. Über das Unternehmen Easydentic berichtet allerdings dieser Artikel zum ersten Mal und deshalb hat er auch derzeit noch eine herausgehobene Stellung. (Ob der besagte Artikel der einzige bleiben wird, wird die Zeit zeigen. Ich bin da aber eher zuversichtlich, wie der Fall "Euroweb" und die Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf vom 05.04.2006 nahelegen.)

Sollte meine Vermutung hinsichtlich der absichtsvollen Manipulation von Suchergebnissen zutreffen, dann möchte ich anmerken, daß die erstmalige kritische und deshalb auch herausgehobene Berichterstattung eines jungen Unternehmens kein Anlaß sein sollte, diese Berichterstattung bewusst bei Suchergebnissen zu benachteiligen. Zumindest dann nicht, wenn Google den Ruf genießen möchte, nicht willfähriger Vollstrecker von Unternehmen zu sein, die harte Kritik gerne unterbunden sähen. Sie werden feststellen, daß genau dies der Vorwurf an das betreffende Firmennetz ist, dem nicht nur ich auf der Spur bin.

Sollte es Textstellen geben, die von Google jenseits der scharfen Berichterstattung als beleidigend im Sinne der deutschen Rechtssprechung gewertet werden, bitte ich um Aufklärung, sie werden - je nach Überprüfung durch einen Anwalt - korrigiert.

Sowohl Ihnen wie auch mir dürfte klar sein, daß Ihrer Aktivität vermutlich eine entsprechende Intervention der in den Artikel beleuchteten Firmen zugrunde liegt. Und Ihnen wie auch einer breiteren Öffentlichkeit ist klar, dass diese Intervention bei weitem nicht die einzige ist, die von dem Firmennetzwerk rund um Euroweb, PARFIP, Easydentic, Proximedia, Adhersis ausgeht. Etwas was Ihnen zu denken geben sollte, wenn Ihnen der Leitsatz "Don't be evil" wirklich wichtig ist. Das Firmennetz rund um PARFIP, Easydentic, Proximedia, Euroweb, Adhersis muß aber lernen, daß seine geschäftlichen Tätigkeiten nicht außerhalb der Kritik stehen. Es muß sich einer ethischen Kritik seines unternehmerischen Hintergrunds gefallen lassen - auch wenn diese scharf ausfällt.

Ich bitte daher um eine klärende Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Julio Lambing


Artikel zu dem Firmennetzwerk, um das es geht

"Weil sie einzigartig sind..." - Sicherheitstechnologie in den Händen eines obskuren Geschäftsmilieus?
Neue Erkenntnisse um die Firmen Easydentic, Adhersis, Compagnie Européenne de Télésécurité (CET), Eurotec, Euroweb Marketing und Euroweb Asset Managing

Wenn die Butterbrote den Souverän satt gemacht haben
Heinrich Heine, die Blogger und der Riese hinter Euroweb
(Recherchen über die europäischen Aktivitäten der Firmen PARFIP und PROXIMEDIA)

"Insbesondere bevorzugen wir Bewerber von Euroweb"
In welcher Beziehung stehen die Beschwerden über die Adhersis AG zu denen über die Euroweb Internet GmbH?

PROXIMEDIA - wiederholt sich Geschichte? Nun, manchmal vielleicht schon
Recherchen über die Firmen PROXIMEDIA Deutschland, PROXimedia Service und Euroweb Internet GmbH

"Ich sah keinen Grund für Mißtrauen und unterschrieb."
Ein Erfahrungsbericht eines Betroffenen

Euroweb - eine Spurensuche
Die Ankündigung einer Textreihe und mir wichtige Vorbemerkungen

Trackback URL:
http://axonas.twoday.net/stories/2720002/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

axonas.twoday.net - Di Okt 3, 20:29

Warum die Google-Löschung kein Einzelfall ist

Nun ist es zwei Wochen her, daß... [weiter]
Praxis der Aphrodisia

Spiegel

Herzlich willkommen. Sie sind nicht angemeldet. Sie können dennoch einen Kommentar abgeben.

Die Startseite finden Sie hier.


Kontakt und RSS

Sie erreichen mich über diese Emailadresse.


Creative Commons License

kostenloser Counter


Neue Feeds!

Zeigt den Feed an.


Translation Google:

See this page in English Voir cette page en francais