Axonas ist ein Zettelkasten, der Notizen, Exzerpte und Zitate aufbewahrt. Weder stellen die Notizen meine abschließenden Gedanken dar noch drücken die gesammelten Exzerpte und Zitate unbedingt meine Meinung aus.

Als öffentlich begehbarer Buchstabengarten ist dieser Zettelkasten zugleich Bestandteil eines Austauschs an Gedanken und Ideen, den ich mit einigen Menschen pflege. Er ist ein Hilfsmittel im Wechselspiel von Rede und Widerrede und den Nutzen und die Grenzen eines solchen Buchstabengartens hat Sokrates in Platons Phaedros treffend beschrieben.

Elektronische Post von Google

Ach Google,

was soll das denn alles? Ich habe Euch vor einiger Zeit um Klärung bei der (Selbst-)Zensur Eurer Suchergebnisse zu meinem Artikel über die Sicherheitsbranche und einige bemerkenswerte Firmen gebeten. Nach drei Wochen bekomme ich aus dem kalifornischen Mountain View einen Vierzeiler von Euch:

Betreff: Re: [#75385710] Ihre Emails vom 25.09.06 und 02.10.06
(...)
vielen Dank für Ihre o.a. Emails. Googles Richtlinien untersagen es uns Suchresultate zu zensieren. Es ist jedoch möglich, dass wir dies dennoch tun müssen, um lokalen Gesetzen, Vorschriften oder Richtlinien zu entsprechen. Die Webseite http://axonas.twoday.net/stories/2527087 wurde aus der Trefferliste unter Google.de entfernt, da diese angeblich rechtswidrige Inhalte gemäß § 824 BGB enthält.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.*

Ich weiß jetzt also, daß das ganze kein technischer Defekt war, ist ja schon mal etwas. Ich weiß jetzt auch, daß die Zensur für Google.de gilt, auch gut. Und ich weiß jetzt, daß jemand behauptet, der Artikel enthalte Aussagen, die nicht der Wahrheit entsprechen und die "geeignet sind Nachteile für den Erwerb oder das Fortkommen eines anderen" (§ 824 BGB) herbeizuführen.

Also liebe Google.com lassen wir mal außer acht, daß offensichtlich irgendjemand von Google.de schneller ist als Ihr in Kalifornien, denn mittlerweile scheint zumindest für einige Stichwörter die Zensur aufgehoben ("easydentic"), für andere Stichwörter ("Adhersis") nicht. Das deutet ja hauptsächlich auf den positiven Umstand hin, daß jemand in Deutschland die Blogosphere aufmerksam wahrnimmt und zumindest in Einzelfällen auf die in ihr verhandelten Themen eingeht. (Und ob jetzt bei Euch die deutsche Hand weiß, was die amerikanische macht, soll mir mal egal sein.)
Lassen wir ebenfalls außer acht, daß sich zumindest bei AXONAS niemand gemeldet hat, der behauptet, ich würde in dem Artikel Unwahrheiten über ihn verbreiten, die geeignet sind seinen Profit oder seine Karriere zu beeinträchtigen. Denn mir ist durchaus bewußt, daß die Überprüfung einer solchen Behauptung für Google schwierig ist und daß es Google auch nichts nützt, wenn ich weiterhin beteuere, für seriös begründete Korrekturvorschläge ein offenes Ohr zu haben.

Ich bedanke mich zudem ganz herzlich dafür, daß Ihr mir überhaupt antwortet. Und dafür, daß sich was tut bei Google.

Aber meint Ihr nicht, daß Eure Auskunft, für deren Beantwortung Ihr immerhin drei Wochen benötigt, nicht doch etwas ausführlicher hätte sein könnte - ich meine, so aus Gründen einer angemessenen Informationspolitik oder so?

Wegen welcher Textstellen wurde denn überhaupt die Artikel aus den Suchergebnissen gelöscht? Wann wurde die Löschung durchgeführt oder veranlasst? Warum findet sich unter "chilling effects" trotz ominöser Ankündigung von Rechtsgründen keine Auskunft? Für welche Suchbegriffe wurde der Artikel gesperrt? Ist es Google erlaubt, denjenigen zu nennen, der die Löschung veranlasst hat? Wenn ja, wer war es - etwa (aus wohlbekannten Gründen) eine der folgenden Firmen: Easydentic, Adhersis, Protection One, Compagnie Européenne de Télésécurité (CET), Eurotec GmbH, Euroweb Asset Managing und Euroweb Marketing? Hat der- oder diejenige seine Behauptung irgendwie belegt? Wie steht Google generell zu solchen Löschungen?

Alles jetzt nicht so ungewöhnliche Fragen an Euch, tippe ich mal. Manche wurden auch in meiner doppelten Nachricht an Euch angesprochen. Wie macht Ihr das den sonst, wenn Menschen entdecken, daß ihre Websites ohne Angaben von Gründen aus den Suchergebnissen genommem wurden? Müssen die Euch auch jede Information einzeln aus der Nase ziehen? Nicht, daß mich das letztere abschreckt. Ich kann gerne noch eine Nachricht an Euch senden, um dann in drei Wochen eine weitere Antwort von Euch zu erhalten. Das ist zwar nur begrenzt von Unterhaltungswert und vermutlich auch nicht der Start einer innigen transatlantischen Brieffeundschaft, aber nachdem der besagte Artikel in den letzten sieben Tage weitere 1000 Zugriffe erhielt (nicht zuletzt deswegen), scheint das Thema ja kurzfristig doch bei einigen Menschen Neugier geweckt zu haben - lassen wir mal die jüngste journalistische Anfrage außen vor.

In einer solchen Email kann ich ja zudem auch noch ein paar weitere Punkte unterbringen:
Zum Beispiel die Frage, warum die Löschung meines Artikels nun für einige Suchergebnisse, aber nicht für alle aufgehoben scheint. Oder die Frage, auf welche Nachricht vom 2. Oktober 2006 Ihr Euch eigentlich bezieht? Da habe ich Euch nämlich gar keine Email geschickt (wie Ihr selbst so schön in Eurer Antwort im Anhang dokumentiert). Und ich kann ein "Danke Schön" an jene unbekannte Pesonen oder Institutionen anbringen, die veranlaßt haben, daß zumindest teilweise die Zensur aufgehoben wurde. Denn auch das ist mir ein wichtiges Anliegen.

(*Die Nachricht erreichte mich bereits am Montag, leider entdeckte ich sie erst jetzt)

Update 31.10.2006: Zu früh gefreut. Die Zensur ist anscheinend wieder voll in Kraft: Auch wenn andere Artikel rund um die Zensur angezeigt werden, ist dieser Artikel wieder aus den Suchergebnissen gelöscht. Dies könnte mit der nachträglichen Veröffentlichung des anwaltlichen Schreibens an Google zu tun haben. Auf jeden Fall ist jetzt bestätigt, daß Easydentic die Zensur veranlasst hat.


Artikel zu dem Firmennetzwerk, um das es geht

"Weil sie einzigartig sind..." - Sicherheitstechnologie in den Händen eines obskuren Geschäftsmilieus?
Neue Erkenntnisse um die Firmen Easydentic, Adhersis, Compagnie Européenne de Télésécurité (CET), Eurotec, Euroweb Marketing und Euroweb Asset Managing

Wenn die Butterbrote den Souverän satt gemacht haben
Heinrich Heine, die Blogger und der Riese hinter Euroweb
(Recherchen über die europäischen Aktivitäten der Firmen PARFIP und PROXIMEDIA)

"Insbesondere bevorzugen wir Bewerber von Euroweb"
In welcher Beziehung stehen die Beschwerden über die Adhersis AG zu denen über die Euroweb Internet GmbH?

PROXIMEDIA - wiederholt sich Geschichte? Nun, manchmal vielleicht schon
Recherchen über die Firmen PROXIMEDIA Deutschland, PROXimedia Service und Euroweb Internet GmbH

"Ich sah keinen Grund für Mißtrauen und unterschrieb."
Ein Erfahrungsbericht eines Betroffenen

Euroweb - eine Spurensuche
Die Ankündigung einer Textreihe und mir wichtige Vorbemerkungen
Alvar Freude (Gast) - Do, Okt 12, 2006

Wahrscheinlich Sperrung der ganzen URL, nicht nur einzelner Suchbegriffe

Vermutlich hat Google die Seite komplett gesperrt, nicht nur bei der Suche nach einzelnen Suchanfragen.
Alles andere würde mich sehr wundern.


Aber es ist durchaus interessant, dass die Seite geblockt wurde, ohne dass auf Chillingeffects etwas nachzulesen wäre. Das lässt den Schluss zu, dass dies häufig passiert.
Julio Lambing - Sa, Okt 14, 2006

Hallo. was die Sperrung von Google angeht, halte ich die Mutmaßungen von letzter Woche immer noch für das plausibelste.

Daß so etwas häufiger bei Google passiert (oder probiert wird), ist bekannt. Davon können diese Damen und Herren sicherlich mehr berichten
Julio Lambing - Sa, Okt 14, 2006

Ach so es handelt sich partiell eh um eine Art Bausteinantwort:
http://www.google.de/support/bin/answer.py?answer=17795&topic=368

Trackback URL:
http://axonas.twoday.net/stories/2791495/modTrackback

Praxis der Aphrodisia

Spiegel

Herzlich willkommen. Sie sind nicht angemeldet. Sie können dennoch einen Kommentar abgeben.

Die Startseite finden Sie hier.


Kontakt und RSS

Sie erreichen mich über diese Emailadresse.


Creative Commons License

kostenloser Counter


Neue Feeds!

Zeigt den Feed an.


Translation Google:

See this page in English Voir cette page en francais