Axonas ist ein Zettelkasten, der Notizen, Exzerpte und Zitate aufbewahrt. Weder stellen die Notizen meine abschließenden Gedanken dar noch drücken die gesammelten Exzerpte und Zitate unbedingt meine Meinung aus.

Als öffentlich begehbarer Buchstabengarten ist dieser Zettelkasten zugleich Bestandteil eines Austauschs an Gedanken und Ideen, den ich mit einigen Menschen pflege. Er ist ein Hilfsmittel im Wechselspiel von Rede und Widerrede und den Nutzen und die Grenzen eines solchen Buchstabengartens hat Sokrates in Platons Phaedros treffend beschrieben.

Keine Party

Gestern sollte die Große NGO-Party sein, traditionell sehr voll und in Bali sicher auch ausgelassen. Die politische Stimmung ist hier in toto gar nicht so schlecht. Noch nie hat es einen Klimagipfel gegeben mit so vielen Vorschlägen von unterschiedlichen Ländergruppen Und obgleich die Gefahr besteht, daß Länder die sich zum ersten Mal so deutlich einbringen gleich frustriert werden, weil ihr Vorschlag nicht die ihr gebührende Aufmerksamkeit bekommt,ist dies ein sehr gutes Zeichen. Man ist prinzipiell auf einem konstruktiven Weg, das informelle Fazit einer für die Verhandlungen sehr relevanten Person war trotz der Mahnung, was noch getan werden muss, sehr gut. Die Fronten sind klar, schaut man sich das Hickhack an, wird die große Frage auf dieser COP sein, wie die Anliegen der Entwicklungsländer Berücksichtigung finden werden.

Die NGO-Party soll gut gewesen sein, wir ich heute von tanzfreudigen Menschen erfahren habe. Ich bin nicht hingegangen, stattdessen nahm ich an einem angenehm gestalteten Dinner teil, auf dem eine zentrale Figur der Klimapolitik nicht nur den offiziellen Namen, sondern gleich auch noch das Geschlecht wechselte, um „of the record“ reden zu können.

Wenn man den von den Umwelt-NGOs vergebenen „Fossil of the day“ als Maßstab für negative Verhandlungsbeiträge nimmt, scheint das hier ein Treffen alter bekannter zu werden: nochmal Saudi Arabien, und gleich nochmal Saudi Arabien, Japan wollte auch nochmal, USA, Kanada, USA und Kanada zusammen, nochmal USA und dann doch noch Australien, die sich nicht auf verbindliche Reduktionsziele festlegen wollen. Die EU bekam auch einen, wenn ich recht erinnere ging es um ihr Verhalten im Bezug auf Gelder für Adaptionsmaßnahmen.

Freunde von mir stellten die Tage ihren Klimawandel Perfomance Index vor, ein internationales Länderranking. das Emissionstrends, Emissionsbilanzen und Klimaschutzpolitiken der 56 Staaten mit den höchsten Kohlendioxidemissionen vergleicht. Über die Ergebnisse der letzten Studie wurde in mehr als 70 Staaten berichtet und in zehn nationalen Parlamenten thematisiert, in der Regel immer durch die Opposition, die die aktuelle Regierung einheizen wollte. Dieses Jahr wird die Liste von Schweden angeführt, gefolgt von Deutschland, Island, Mexiko und Indien. China ist auf Platz 40 und Gastgeberland Indonesien auf Platz 15. Die letzten 6 Plätze werden von Russland, Südkorea, Luxemburg, Kanada, Australien, den USA und – auf dem letzten Platz – von Saudi Arabien belegt. Innerhalb der Gruppe der zehn größten CO2-Emittenten ist Deutschland sogar auf Platz 1. Mal sehen, welche Wirkung der Klimaindex dieses Jahr haben wird. Soweit ich es auf die schnelle gesehen hat, hat Spiegel Online es kurzfristig als Schlagzeile geführt und angeblich soll auch die Tagesthemen darüber berichtet haben. Immerhin hat auch eine indonesische Tageszeitung darüber berichtet. Hauptinteresse galt hier neben dem Abschneiden von Indonesien, den Ländern China, Malaysia und Australien.

Deutschlands klimapolitisches Verhalten wird hier unten sehr aufmerksam wahrgenommen, schließlich ist das Land einer der mächtigsten Wirtschaftsstaaten der Welt und gehört zu den zehn größten Kohlendioxid-Emittenten. Eine Berichterstattung über die jüngsten klimapolitischen Kabinettsvorlagen konnte ich nicht nur in den hiesigen Tageszeitungsbeilagen zum Klimagipfel finden (gestern die dritte indonesische Zeitung entdeckt, die das in ihrer englischsprachigen Version macht), sie wird zudem nicht nur von den NGOs aufgegriffen, sondern ebenfalls in den Korridoren immer wieder genannt.

Trackback URL:
http://axonas.twoday.net/stories/4519871/modTrackback

Praxis der Aphrodisia

Spiegel

Herzlich willkommen. Sie sind nicht angemeldet. Sie können dennoch einen Kommentar abgeben.

Die Startseite finden Sie hier.


Kontakt und RSS

Sie erreichen mich über diese Emailadresse.


Creative Commons License

kostenloser Counter


Neue Feeds!

Zeigt den Feed an.


Translation Google:

See this page in English Voir cette page en francais