Axonas ist ein Zettelkasten, der Notizen, Exzerpte und Zitate aufbewahrt. Weder stellen die Notizen meine abschließenden Gedanken dar noch drücken die gesammelten Exzerpte und Zitate unbedingt meine Meinung aus.

Als öffentlich begehbarer Buchstabengarten ist dieser Zettelkasten zugleich Bestandteil eines Austauschs an Gedanken und Ideen, den ich mit einigen Menschen pflege. Er ist ein Hilfsmittel im Wechselspiel von Rede und Widerrede und den Nutzen und die Grenzen eines solchen Buchstabengartens hat Sokrates in Platons Phaedros treffend beschrieben.

Notiz: Strom in Endlager Gorleben ausgefallen

Gerade läuft der WDR-Presseclub zum Thema: "Vertuschen, Lügen, Weiterverdienen? Atomenergie im Zwielicht". (Gästeliste hier)

Gerd Rosenkranz von der deutschen Umwelthilfe hat gerade bekannt gegeben, dass er gestern im Zug den Präsidenten des Bundesamtes für Strahlenschutz getroffen habe: "Vielleicht produziere ich jetzt gerade eine Nachricht:" Denn der Präsident des BfS erzählte ihm, dass nachdem das AKW Krümmel im Zuge des Notfalls heruntergefahren wurde, das Endlager in Gorleben einen elektrischen Blackout hatte - für 3 Tage. "Die konnten nicht einmal mit dem Aufzug in den Schacht fahren. So steht es um unsere Sicherheit bei der Endlagerung."

Dies kommt zu dem massiven Kosten, die die Stromausfälle in den Hamburger Verkehrsampelanlagen, Einkaufszentren, Wasserversorgungssysteme und der Kunststoffproduktion von Bayer.
meistermochi (Gast) - Do, Jul 16, 2009

in asse

nützt auch der aufzug nix mehr.
Aurisa - Sa, Aug 15, 2009

Gerade kam im Fernsehen zwei Horrorfilme über die mutierten Nachkommen von Bewohnern eines Atomtestgeländes die aus Rache alle Normalen die sich zu ihnen verirren ermorden...
Totaler Schwachsinn... dachte ich beim Ansehen...
Wenn ich jetzt aber so diese Meldung lese und mir vorstelle, wie es in einigen Jahrzehnten rund um Asse und vielleicht auch noch anderswo aussehen mag... dann erscheint mir der Film fast schon prophetisch...
Was werden die Menschen tun, wenn die ach so sicheren End- und Zwischenlager irgendwann die Umwelt verseuchen und sie Krebs und ihre Kinder alle möglichen Missbildungen bekommen...?
Ist dann auch real das große Politiker- und Manager-Splattern angesagt...?
Darüber sollten die Verantwortlichen mal nachdenken... denn die Hoffnung, daß man einfach alles irgendwie verbuddelt und die Scheisse erst dann wieder rauskommt, wenn man selbst längst tot ist erweist sich immer mehr als Illusion...
"Nach uns die Sinflut!" ist keine gute Parole... schon gar nicht, wenn einem das Wasser längst bis zum Hals steht...
Aber das kapieren die Meissten offenbar erst, wenn sie nur noch mit einem Strohhalm Luft bekommen... und vielleicht nicht mal dann...

Trackback URL:
http://axonas.twoday.net/stories/5818272/modTrackback

Praxis der Aphrodisia

Spiegel

Herzlich willkommen. Sie sind nicht angemeldet. Sie können dennoch einen Kommentar abgeben.

Die Startseite finden Sie hier.


Kontakt und RSS

Sie erreichen mich über diese Emailadresse.


Creative Commons License

kostenloser Counter


Neue Feeds!

Zeigt den Feed an.


Translation Google:

See this page in English Voir cette page en francais